P.R.-Stammtisch 2022

Einen kurzen Überblick über die Geschehnisse des Jahres 2022 gibt es Anfang 2023!

Fan-Summary

Ort: bis 05/22 online via ZOOM, ab 06/22 nach Möglichkeit wieder persönliche Treffen geplant.

 

Anzahl der Gäste: t.b.a.

 

Ehrengäste: t.b.a.

 

Highlights: t.b.a.


304. PR-Stammtisch am 10. Jänner 2022


Neues Jahr - neues Glück? Nein! Corona wütet ungehemmt weiter, hat mit Omicron wieder eine neue Mutante entwickelt und die Zahlen der Neuinfektionen sprengen jede Skala. Deshalb fand diesmal bereits zum 17. Mal ein virtuelles Treffen via Zoom statt. Da fast zeitgleich auch das Zyklushalbzeitjubiläum 3150 zu feiern war und dafür ein Online-Abend mit Hartmut Kaspar alias Wim Vandemaan am Programm stand, wurden beide Events zusammengelegt und fanden am Montag nach dem sonst üblichen Freitagstermin statt. Moderiert wurde der Abend von Roman Schleifer, und es fanden sich rund 250 Fans und Gäste ein.

 

Neben dem angekündigten Stargast Wim Vandemaan wurden aber auch noch weitere Promis der schreibenden Zunft gesichtet, wie etwa Andreas Eschbach, Robert Corvus und Jacqueline Mayerhofer. 

 

Zuerst plauderte Hartmut über Dostojewski, dann ging es um den MdI-Zyklus. Recherchen in alten Exposés ergaben, dass es sich bei den Meistern der Insel ursprünglich um ein ganzes Volk handeln sollte, das dann auf nur 7 Personen reduziert wurde. Auch war nicht geplant, dass die MdI einen Zellaktivator haben - womit gleich auf die aktuelle Handlung übergeleitet wurde und auf Soynte Abil. Wird sie noch eine Rolle spielen? Hartmut wird in Band 3168 etwas über die ehemalige Faktorin schreiben und ein Rätsel lösen - man darf gespannt sein.

 

Zum aktuellen Zyklus kam die Frage, warum man angesichts der vom Chaoporter ausgehenden Gefahr nicht alle und alles mobilisiert hat, was kämpfen kann. Nun, der Chaoporter ist 2 Millionen Lichtjahre weit weg und nicht wirklich eine unmittelbar präsente Gefahr. Hartmut stellte einen Vergleich mit der Klimakrise an - nicht mal hier werden die Ressourcen gebündelt, obwohl es fünf Minuten vor Zwölf ist.

 

Danach wurden einzelne Personen und Handlungsschauplätze hinsichtlich ihrer Rolle, die sie noch spielen werden - oder eben auch nicht - abgefragt:

  • Kandidatin Phatoom: das sollte noch geklärt werden ...
  • Kastellane: die werden noch eine wichtige Rolle spielen
  • Fenerik: wird nicht in den nächsten Zyklus kommen
  • Iwan: wird noch eine Rolle spielen
  • Tara-PSI: der lebt lange und hat Zeit, wird momentan nicht vorkommen
  • Dancer und Schlaffner: werden nicht mehr dabei sein
  • Deserteure von Fenerik: da kommen noch Romane
  • Posmi Aurelia: wird weiterhin ihre Auftritte haben, aber nicht ständig
  • ZAIN-Konstrukte: KI spielt eine immer größere Rolle, das heißt: They will be back!
  • "Tintenfische"

Aber keine Angst, niemand wird - ungewollt - unter den Tisch fallen. Die Expokraten haben einen "Not-to-forget" Ordner, der das verhindern soll. Grundsätzlich sind laut Hartmut "alle Figuren, die eine Rolle spielen, bereits auf dem Spielfeld, aber die Aufstellung wird sich noch ändern".

 

Wie es mit Bully weitergehen wird, ist auch noch unklar. Hier kamen einige Ideen zusammen wie etwa "Bully kriegt einen Zeitvertrag bei Fenerik und wird Quintarch". Auch Atlan hat es nicht geschadet, 100 Hefte abwesend zu sein - wäre doch schön, wenn Bully den LeserInnen dann abgehen würde.

 

Wie es mit Robert Corvus weitergehen wird, weiß man bereits - der wird ab Band 3150 Stammautor der 1. Auflage und meinte dazu: "Ich kann es nur empfehlen!" Außerdem gibt es zurzeit für seine Dark Fantasy-Serie der Schattenherren ein Crowd Funding bei StartNEXT. Er präsentierte auch ein Cover, auf dem - wie zu erfahren war - ein russisches Fotomodell posiert hat, von dem er jedoch - auf Nachfrage eines Fans - keine Kontaktdaten hat.

 

Ist es jetzt ein "running-gag" oder nicht, dass Andreas Eschbach den letzten Band des aktuellen Zyklus mit der Nummer 3199 schreiben wird? Was wünscht er sich für diesen Band? Nun, Hartmut hat bereits gesagt, dass der Schluss schon feststeht, es würde also nichts dagegensprechen, ihm bereits das Exposé zu schicken. Allerdings wäre dann der Roman schon ein halbes Jahr vor Abgabeschluss fertig, und keiner will riskieren, dass KNF einen Herzinfarkt bekommt.

 

Danach folgten einige Anekdoten, wie Hartmut Figuren entwickelt. Da wäre zunächst einmal der Audh, dessen Vorbild er bei einem Heavy Metal Konzert über der Bühne hängen sah. Und die Tänzer der Gruppe bewegten sich wie auf Eis - voilà, der Audh war geboren! Aber auch Farbaud hat ein reales Vorbild - eine Statue in der Innenstadt von Essen, angefertigt von einem Künstler aus dem Ruhrgebiet. Hartmut hatte die Skulptur erstmals auf einem Foto in einer Arbeit seiner Tochter gesehen und war sofort fasziniert. Es fuhr sogar extra nach Essen, um sich seinen zukünftigen "Farbaud" anzusehen. Nach kurzer Nachfrage bei seiner Tochter konnte er noch nachtragen, dass es sich bei dem Künstler um Markus Lüpertz handelt und die Figur Uranos heißt. In der Februar-Ausgabe der ESPost kann man übrigens einen Artikel dazu samt Foto finden!

 

Zuletzt gab es noch eine Verlosung von Goodie-Paketen und den neuen Mauspads mit Atlan-Motiven, die vom Verlag zur Verfügung gestellt wurden. Die Gewinner wurden mittels eines virtuellen Glücksrads ermittelt. Während der erste Gewinner - Nico - anwesend war, fehlte Boris, der zweite Gezogene, und so musste nochmals gedreht werden, um schließlich Fan Mathias zu beglücken. 

 

Nach dem offiziellen Ende ging es wie gewohnt noch einige Zeit weiter. Aber das ist eine andere Geschichte.

305. PR-Stammtisch am 4. Februar 2022


Dieser Wr. PR-Online-Stammtisch steht ganz im Zeichen der im März 2022 startenden PR-Miniserie Atlantis.

Der Expokrat Ben Calvin Hary und die PR-Autorin Tanja Bruske-Guth samt Technikberater Peter Dachgruber waren dabei. 

 

Bericht folgt ...

306. PR-Stammtisch am 4. März 2022


Eine kleine feine Runde von 20 Fans, die sich angesichts der nach wie vor hohen Coronazahlen wieder auf ZOOM getroffen haben. Diesmal zu Gast der Risszeichner Gregor Paulmann. Und mit Peter Dachgruber wurde intensiv über die tatsächliche Größe der SOL diskutiert.

307. PR-Stammtisch am 1. April 2022


Leider wieder "nur" ein Online-Stammtisch - der 20. übrigens -, der allerdings auch vielen deutschen Fans ermöglichte, dabei zu sein. Der diesmalige Themen-Schwerpunkt - die neu gestartete Mini-Serie PR-Atlantis und der Autor des in Kürze erscheinenden Bandes Nummer 3 "Fluchtpunkt Venus" Sascha Vennemann. Ebenso dabei der Expokrat der Miniserie Ben Calvin Hary sowie Technikexperte Peter Dachgruber. Organisation und Moderation übernahm bewährter Weise wieder Roman.

 

Um den Bericht zu diesem Abend nicht wieder so spät erscheinen zu lassen, wurde er diesmal LIVE geschrieben. Viel Spaß beim Entziffern ;-)


... und hier noch die im Bericht erwähnten Dateien!

EXKLUSIV! Der erste Satz von PR-Atlantis Bd. 3

EXKLUSIV! So endet der PR-Atlantis Zyklus

[Anmerk. d. Red.: Leider wurde der Inhalt des Videoclips beim Bearbeiten versehentlich gelöscht.]


308. PR-Stammtisch am 6. Mai 2022


Dieses Mal fand der wahrscheinlich/hoffentlich vorerst letzte PR-Stammtisch via ZOOM statt. In den Medien sinken zwar aufgrund der reduzierten Test die Coronazahlen, im Freundes- und Bekanntenkreis explodieren sie aber gerade. Dann lieber noch ein Mal zuwarten, und im Juni kann man ja vielleicht sogar schon draußen sitzen.

 

Rund 30 Fans nahmen teil, darunter die Autoren Uwe Anton und Roman Schleifer, der exklusiv bekanntgab, dass er PR-Atlantis Nummer 9 schreiben wird, sowie Olaf Brill. Annika präsentierte ihre Seminararbeit über PERRY RHODAN, für die sie vor kurzem auch Leo Lukas interviewte.

 


309. PR-Stammtisch am 3. Juni 2022


Dieser Bericht wurde noch nicht geschrieben ...

310. PR-Stammtisch am 1. Juli 2022


Dieser Bericht wurde noch nicht geschrieben ...

311. PR-Stammtisch am 5. August 2022


Dieser Bericht wurde noch nicht geschrieben ...

312. PR-Stammtisch am 2. September 2022


Dieser Bericht wurde noch nicht geschrieben ...

313. PR-Stammtisch am 7. Oktober 2022


Dieser Bericht wurde noch nicht geschrieben ...

314. PR-Stammtisch am 4. November 2022


Dieser Bericht wurde noch nicht geschrieben ...

315. PR-Stammtisch am 2. Dezember 2022


Dieser Bericht wurde noch nicht geschrieben ...