DER WR. RHODAN-STAMMTISCH

Wer sind wir?

Der Wiener PERRY RHODAN-Stammtisch, den aber Fans aus ganz Österreich und auch Deutschland besuchen, trifft sich jeden ersten Freitag im Monat im Lokal »Hofbräu zum Rathaus« (ehemals Adams Gasthaus) in einem eigenen Extrazimmer. Gelegentlich werden gemeinsame Kinobe-suche oder »Heimsuchungen« von PR-Autoren organisiert, aber auch sonst läuft man sich immer wieder über den Weg, etwa bei Comicveranstaltungen. Ein kürzlich geplantes PR-Fußballmatch konnte jedoch aufgrund »offensichtlicher Inkompatibilität zwischen PERRY RHODAN und Fußball« (O-Ton Michael M. Thurner) nicht stattfinden. Der PR-Stammtisch wird mit der typischen »Wiener Gemütlichkeit« betrieben, die Besucher sind ein lockerer Haufen begeisterter Fans, denen es Spaß macht, sich mit Gleichgesinnten zu treffen. Und immer wieder schauen Autoren, Zeichner und Verlagsmitarbeiter der Serie vorbei.


Worüber reden wir?

Bei den monatlichen Stammtischtreffen kann alles zum Thema werden, angefangen vom Wetter, über Ent-scheidungen, wie es machtpolitisch auf der Erde weiter geht und wie die Wirtschaftskrise zu bewältigen ist bis hin zu Spekulationen über das Fortschreiten der aktuellen Handlung unserer Lieblingsserie. Nebenbei werden PERRY RHODAN Devotionalien präsentiert, SF-Hefte und Comics getauscht und verkauft, Ideen für zukünftige Projekte besprochen oder gemeinsame Besuche von Conventions geplant. Und gar nicht so selten sind die Diskussionen mit einer gehörigen Portion (Selbst-) Ironie gewürzt.


Was tun wir?

 Die Gründung des Wiener PERRY RHODAN-Stammtisches kann man durchaus als Initialzündung für unzählige

Aktivitäten der umtriebigen Fans bezeichnen, die so zahl-reich sind, dass man sie hier fast nicht alle aufzählen kann.

 

Neben dem Besuch von Veranstaltungen zu dem Themen PERRY RHODAN, Science-Fiction & Fantasy und Comic – mittlerweile dürfte es im deutschsprachigen Raum keine Veranstaltung mehr geben, auf der nicht zumindest ein Fan des Wiener PR-Stammtisches anzutreffen ist – betätigen wir uns insbesondere auch selbst als Organisator von Cons und können schon auf eine lange Liste sehr erfolgreicher Veranstaltungen zurückblicken.

 

Einer der Höhepunkte war der Con in Wien zum 40-jährigen Jubiläum der RHODAN-Serie mit einem Großteil der Autoren und hunderten Besuchern, der auch für ein großes mediales Echo gesorgt hatte. Im Jahr 2010 nahmen wir wieder Kontakt auf – der »Austria Con 2010« wurde von rund 250 Fans und fast allen Autoren der Serie gestürmt. Das letzte Großereignis war der »Austria Con 2016«, der alle bisherigen Rekorde noch einmal sprengen konnte. Auch die jährliche Präsentation von PERRY RHODAN und des Stammtisches bei der »Vienna COMIX« und der VIECC mit mehreren tausend Besuchern ist mittlerweile ein Fixpunkt der Fan-Aktivitäten.

 

Eines der aufwändigsten Projekte im gesamten Fandom stellen wahrscheinlich die beiden RHODAN-Fanfilm Animationen von Raimund Peter dar, die Ausschnitte aus

der Geschichte des Perryversums nacherzählen und nach jahrelanger Arbeit Perry, Gucky & Co. zum Laufen bringen.

 

Der Wiener PR-Stammtisch war auch »schuld« an der Entstehung des PR-Fanzines NOW! und der Internetpräsenz www.frostrubin.com, die sich mittlerweile zu einer Informations- und Unterhaltungsquelle nicht nur für die österreichischen Fans ausgewachsen hat. Einige Fans schreiben bei PR-Fanserien wie DORGON mit, andere wiederum arbeiten intensiv beim offiziellen PR-Fanmagazin SOL oder bei den STELLARIS-Kurzgeschichten mit. Seit einiger Zeit werden PR-Kurzcomics entworfen, die im PR-Report veröffentlicht werden. Im Jahr 2001 wurde von einem mehrköpfigen Stammtisch-Team eine 320-seitige Festschrift zum 60. Geburtstag des mittlerweile leider verstorbenen Ernst Vlcek erstellt.

 

Und, und, und … die Liste ist wirklich endlos.


Wohin gehen wir?

Zuletzt sollen auch einige der zahlreichen Künstler nicht unerwähnt bleiben, die durch den Wiener PR-Stammtisch zu der einen oder anderen Aktivität angeregt wurden oder wo der Stammtisch einer der »Geburtshelfer« war. Michael

Marcus Thurner schaffte den Sprung ins PR-Profi-Autoren-team, Michael »Witti« Wittmann wurde ins Team der PR-Innenillustratoren aufgenommen, Reinhard Habeck, der Schöpfer des »Rüsselmops«, zeichnete ein Gucky-Kinder-buch und hinterlässt auch sonst viele Spuren im Perry-versum, Franz Miklis zeichnete für einen Wiener PR-Con einen Zyklus von 100 (!) fantastischen, von PERRY RHODAN und Johnny Bruck inspirierten Gemälden, und vielleicht hatte auch der Einstieg von Leo Lukas als Autor

in die PR-Serie etwas mit dem Stammtisch zu tun. Zuletzt ist auch noch der »Gast der ersten Stunde« Roman ins Autorenteam der RHODAN-Mini-Serien eingestiegen. Und auch »Urgestein« Hermann Urbanek mischt im Perryversum immer wieder mit.